Aktuelles
Ehemalige 4c reist zur Verleihung der Filmklappe#9 in Aurich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claas Dornhöfer   
Dienstag, 14. Februar 2017 um 07:38

Nachdem die ehemalige 4c der Grundschule Selsingen mit ihrem Trickfilm „Reise nach Rio“ neben dem Kreativpreis des Leichtathletikverbandes auch die regionale Filmklappe Elbe-Weser gewonnen hatte, war ihr Beitrag nominiert für die Landesfilmklappe #9 in Aurich, die letzte Woche verliehen wurde. Sieben Schüler und Schülerinnen machten sich mit ihrem ehemaligen Klassenlehrer Herrn Dornhöfer auf den Weg dorthin. Sie durften einen Workshop bei einem professionellen Sound-Designer besuchen, der mit den Schülern eine Szene mit Scrat aus „Ice Age“ neu vertonte. Nach einem großen Büfett zum Abendessen fand die große Gala zur Preisverleihung statt, stimmungsvoll moderiert von Marcel Mann. Leider kehrte die Klasse zwar ohne Preis zur Übernachtung in die Jugendherberge zurück, reiste am nächsten Morgen dennoch voller toller Erfahrungen nach Hause.

 

 

Sieben Schüler der ehemaligen Klasse 4c der Grundschule Selsingen waren in Aurich beim Kurzfilmwettbewerb vertreten.

 

 
Obstbäume für Grundschüler PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Zevener Zeitung: Lutz Hilken   
Dienstag, 29. November 2016 um 09:50

Ein Exemplar für jedes Kind – Gutscheine der Gemeinden gestern in Selsingen und Rhade eingelöst 

Das hat Tradition: Die acht Gemeinden in der Samtgemeinde Selsingen schenken jedem Kind zur Einschulung einen Gutschein über einen Obstbaum. Diese sind gestern an den Grundschulen in Selsingen und Rhade eingelöst worden. 

Kinder, Eltern, Großeltern und Lehrer scharten sich am Freitag bei frostigen Temperaturen um Hinrich Postels vom Gärtnerhof Badenstedt. Der Experte hatte einen Zwetschgenbaum dabei, der auf der Wiese hinter der Selsinger Schule gepflanzt werden sollte. Bei der Gelegenheit erklärte er, was es beim Pflanzen und Beschneiden zu beachten gilt. Kinder halfen, den Baum in die Erde zu setzen. Und sie sangen unter der Leitung von Claas Dornhöfer mit „Spannenlanger Hansel“ und „In meinem kleinen Apfel“ passende Lieder.

Konrektor Helmut Winkelmann hieß alle Gäste zur Obstbaumübergabe willkommen und zog einen Vergleich zwischen Früchten und Menschen. Sehe ein Apfel von außen herrlich und zum Anbeißen aus, von innen aber braun und schlecht, dann vergehe der Appetit und werde der Apfel nicht gegessen. 

Außen nicht perfekt

Besser sei es umgekehrt, wenn die äußere Schale zwar nicht perfekt aussehe, aber dafür das Innere stimme. Das gelte auch für Kinder und Erwachsene: Wer ständig sage, der andere sei sein bester Freund, ihn zugleich aber schlecht behandelt, „dem glaube ich irgendwann nicht mehr“, sagte Winkelmann.

Er nahm auch Bezug auf die Adventszeit. Hier werde gerne und viel dekoriert. Von außen sehe es gut aus, aber es dürfe nicht dabei bleiben. Nur hohle Fassade sei es, wenn intern Streit und Missgunst herrschten. „Lieber etwas Dekoration weglassen und jemanden besuchen“, also Zeit schenken, riet der Redner. Auch eine Schule könne die schönsten Konzepte nach außen tragen, müsse sie aber auch von innen mit Leben füllen. Dann schmecke der besagte Apfel. „Das merken Sie hoffentlich an den Kindern“, sagte Helmut Winkelmann. „Lasst uns ruhig ehrlich sein –kleine braune Stellen schaden außen gar nichts, wenn es innen gut ist“, bilanzierte er und dankte den Kommunen für die Obstbäume.

 

  

Experte Hinrich Postels (Mitte) erläuterte vor Selsinger Grundschülern, Eltern und Lehrern, wie ein Obstbaum beschnitten werden sollte und was es beim Pflanzen zu beachten gilt. Der von ihm bearbeitete Zwetschgenbaum findet seinen Platz im Grünen hinter dem Schulgebäude.

 

 

 

 

 
Leckeres aus Kartoffeln PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Zevener Zeitung: Lutz Hilken   
Samstag, 01. Oktober 2016 um 00:00

Selsinger Grundschüler kochen und backen mit den Landfrauen Gerichte mit der „tollen Knolle“

 

Was sich alles aus Kartoffeln zubereiten lässt, das erfuhren Drittklässler der Grundschule Selsingen am Freitag von hiesigen Landfrauen. Auch Dienstag und Mittwoch war bereits jeweils eine dritte Klasse zu Gast in der Küche der benachbarten Oberschule.

 

Kartoffelpüree und ein Kartoffel-Möhren-Auflauf, Kartoffel-Speck-Muffins und „Knabberstäbchen“ aus den Erdäpfeln – auch als Pommes Frites bekannt – zählten zu den Gerichten, die die Drittklässler gestern unter der Anleitung von Susanne Heins und Kerstin Langhage zubereiteten.

Zum Auftakt aber gaben sie den Kindern eine Einführung über die „tolle Knolle“. Denn die Kartoffel, so berichtet Selsingens Landfrauen-Vorsitzende Susanne Heins, gelte wegen ihes Vitamin C-Gehaltes als „Zitrone des Nordens“.

Woher kommen Pommes, Knödel und Co.? Das erläuterten die Landfrauen anhand eines Schaubildes, auf dem anschaulich dargestellt ist, wie die Erdäpfel angebaut werden, wie sie wachsen und gedeihen, um im Herbst gerodet zu werden. Auch über die Frühkartoffeln berichteten die Landfrauen Wissenswertes. In zwei Gruppen aufgeteilt gingen die Mädchen und Jungen dann daran, die Kartoffeln für die Küche vorzubereiten und zu schälen. Im Zuge eines kleinen Wettbewerbes ging es zum Beispiel darum, wer in diesem Arbeitsgang die längste Schale schaffte. Und während die einen damit beschäftigt waren, die Erdäpfel kreativ zu gestalten, einen „Kartoffelkönig“ mit Krone aus Papier sowie Gesicht aus Heftzwecken zu entwerfen, ging es nebenan in der Küche an den Herd.

Die Grundschüler schnippelten und raspelten die Kartoffeln zu passenden Stücken, so dass sie ihren Platz in einem der Gerichte fanden, die abschließend gemeinsam verkostet wurden. So dürfte das Ziel der Landfrauen erreicht sein, die Kinder spielerisch an das regionale Lebensmittel heranzuführen und die vielen Zubereitungsmöglichkeiten zu zeigen. Zum Abschluss gab es ein Rezeptbuch mit Ideen für die „tolle Knolle“ mit nach Hause.

 

 

Konzentriert und motiviert dabei: Drittklässler schälen und schneiden Kartoffeln, um sie anschließend mit verschiedenen Rezepten zu verarbeiten und gemeinsam zu verzehren.

 

 

 
Sieg für „Reise nach Rio" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Zevener Zeitung: Lutz Hilken   
Freitag, 23. September 2016 um 00:00

Grundschule Selsingen gewinnt mit zweiminütigem Trickfilm landesweiten Kreativ-Wettbewerb

Playmobil-Figuren als Hauptdarsteller: Mit einem selbst produzierten Trickfilm der Klasse 4c gewann die Grundschule Selsingen einen landesweiten Kreativ-Wettbewerb. Für die virtuelle „Reise nach Rio“ gab es am Donnerstag viel Lob, einen Pokal und einen Warengutschein über 300 Euro.

 

Darüber hinaus holten die Grundschüler abermals den 3. Platz im landesweiten AOK-Laufabzeichen-Wettbewerb. Belohnung: Eine Urkunde und ein Warengutschein über 150 Euro. Zum 13. Mal hatte sich die Bildungsstätte an dem sportlichen wie kreativen Wettbewerb beteiligt und dabei zum siebten Mal eine Top 3-Platzierung erreicht. Dies zeige die „Ausdauer und Beständigkeit auf besondere Weise“, loben die Veranstalter. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Leichtathletik-Verband hatte die AOK landesweit zur Teilnahme aufgerufen.

Rund 24 000 Schüler aus mehr als 200 Schulen beteiligten sich an dem Wettstreit. Sie traten in vier Wertungsgruppen an, die Selsinger bei den Grundschulen mit mehr als 150 Schülern.

 

Meiste Minuten „erlaufen“

 

Den Laufabzeichenwettbewerb gewinnen jene Schulen, die im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl die meisten Minuten „erlaufen“. Denn nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf die Ausdauer der Kinder kommt es den Initiatoren an. Jeder Schüler durfte sein Lauftempo selbst bestimmen.

Selsingen landete hinter Grundschulen aus Osnabrück und Wolfsburg auf Platz drei. Dass die Mädchen und Jungen nicht nur sportlich, sondern auch kreativ sind, bewiesen sie in einem weiteren Wettbewerbs-Teil. Hier überzeugte die Klasse 4c der Grundschule Selsingen mit ihrem rund zweiminütigen Trickfilm „Reise nach Rio“.

Schüler aus Niedersachsen waren aufgerufen, eine Reise zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro kreativ umzusetzen. Die Klasse 4c schickte einen Trickfilm ein, auf dem Stationen ihrer Reise nach Brasilien gezeigt, mit Playmobil-Figuren gespielt und dann fotografiert worden sind. Diese Aufnahmen wiederum sind am Computer zu einem Filmchen geschnitten worden, unterlegt mit einem von Musiklehrer Claas Dornhöfer geschriebenen Lied, das er mit den Kindern einsang.

Konrektor Helmut Winkelmann betonte gestern bei der Preisübergabe: „Wir machen gerne mit. Uns ist es wichtig, dass die Kinder zum Sport geführt werden und kreativ sind. Der Wettbewerb fördert beides.“

 

 

Freuen sich über den Gewinn des landesweiten Kreativ-Wettbewerbs und den 3. Platz im Laufabzeichen-Wettbewerb: Selsinger Grundschüler präsentieren Urkunde, Warengutscheine und Pokal. Mit ihnen freuen sich Sportlehrer Stefan Bonkowski, Theo Maxin als 1. Vorsitzender des Kreisleichtathletikverbandes, Klaus-Uwe Koppe von der AOK, Konrektor Helmut Winkelmann und Musiklehrer Claas Dornhöfer (hinten, von links).

 

 

Neben dem Pokal für den Sieg im Kreativ-Wettbewerb erhielt die Grundschule einen Warengutschein über 300 Euro.

 

 

 

 

 

 
1316 Euro für den Schul-Förderverein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Zevener-Zeitung: Renate Schwanebeck   
Dienstag, 21. Juni 2016 um 05:47

Jubiläumsauftritte der Zevener Ballettschule

 

Weil die Zevener Ballettschule „Danceworks“ ihr 15-jähriges Bestehen feiert, hat Daniela Behrens mit ihren Schülerinnen zwei Stücke einstudiert und in Stade aufgeführt: die „Vogelhochzeit“ von Rolf Zuckowski

und den „Feuervogel“ von Igor Strawinsky. Ein zweiter Auftritt folgte in Selsingen. Denn der Förderverein der Grundschule feiert sein zehnjährige Bestehen. Daher machten alle Tänzerinnen und Tänzer ganz kleine Schritte und passten so auf die Bühne der Aula (ZZ berichtete). Statt eines Eintrittsgeldes wurde am Ende um eine Spende für den Förderverein gebeten. Wie Daniela Behrens mitteilte, sind dabei 1316,62 Euro zusammengekommen. Die Vorsitzende des Fördervereins, Melanie Borchers, Musiklehrer Claas Dornhöfer und Daniela Behrens freuen sich mit kleinen Tänzerinnen über den Erfolg.

 

Die Auftritte der Zevener Ballettschule brachten 1316 Euro

für den Förderverein der Grundschule Selsingen ein.

 

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 49

Adresse

Grundschule Selsingen

Im Sick 6

27446 Selsingen

Tel.: 04284/2241

gs.selsingen@ewetel.net

Öffnungszeiten

Montag und Freitag

7:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag

7:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Betreuungszeiten

7:30 Uhr bis 8:15 Uhr

12:15 Uhr bis 13:00 Uhr

Ganztag

  Dienstag, Mittwoch

  und Donnerstag

  von 7:30 Uhr bis 15:20 Uhr